Wild Chimpanzee Foundation

Theater

Sensibilisierung der lokalen Bevölkerung ist ein grundlegender Teil der Naturschutzarbeit. Durch Theateraufführungen kann man große Menschenmengen erreichen, sie gleichzeitig unterhalten und sensibilisieren. Sogar die Nachbarn, die nicht bei der Aufführung waren, erfahren von dem Inhalt des Stücks. Naturschutzinformationen können so effektiv in die lokale Bevölkerung eingebracht werden.

Die Wild Chimpanzee Foundation arbeitet mit den besten professionellen afrikanischen Theatergruppen:

  • "Ymako Teatri" in der Elfenbeinküste     
  • "Eddie Theatre Productions" in Liberia    
  • "TOUCHATOUT" in Guinea

Diese Theatergruppen gehören zu den bekanntesten künstlerischen Unternehmen in Westafrika.

Die Wild Chimpanzee Foundation hat in Zusammenarbeit mit Ymako Teatri zwei Stücke entwickelt: "Unsere Cousins aus dem Wald" und "Wenn der Wald weg ist". Das Stück mit Eddie Theatre Productions nennt sich "Schimpansen sind unsere nächsten lebenden Verwandten" und das Stück mit TOUCHATOUT heißt ‘‘BALLAL DEMOU’’ was "S.O.S. Schimpanse" bedeutet.

Lesen Sie mehr: "Ymako Teatri" Theatertournee (PDF)

Hier finden Sie eine Videosequenz des Stücks "Unsere Cousins aus dem Wald" von Ymako Teatri.
Klicken Sie bitte hier, um das Video anzuschauen.

Seit einigen Jahren arbeitet die Wild Chimpanzee Foundation auch mit nicht-professionellen Schultheatergruppen in der Elfenbeinküste und in Liberia. Das Publikum ist trotzdem vom Stück begeistert und die Schüler können den Naturschutzinhalt genau so gut vermitteln, wie die professionellen Theatergruppen. Die Gründung von Schultheatergruppen bringt die Naturschutzbotschaft noch tiefer in die Dörfer hinein, da die Kinder zu Hause von dem Stück berichten und von den Proben erzählen. Wir hoffen so ein nachhaltiges Umweltbildungsprojekt zu fördern.

Wir präsentieren Ihnen hier eine Videosequenz des Stücks "Unsere Cousins aus dem Wald", aufgeführt von den Kindern des Dorfes Wonséaly, und einige Sequenzen der Sensibilisierungsaktivitäten in den Dörfern und Schulen.

Klicken Sie hier, um die Videos anzuschauen: