Wild Chimpanzee Foundation

Wildfleischstudie

Der Wildfleischhandel und –konsum, der oft auch stark bedrohte Tierarten beeinflusst, ist ein riesiges Problem für die Naturschutzarbeit in Afrika. Die Wild Chimpanzee Foundation erforscht diesen illegalen Handel und studiert welche Auswirkung Naturschutzbildungsarbeit und Sensibilisierungskampagnen auf die Einstellung der Menschen zu Wildfleisch haben, indem wir den detaillierten Wildfleischkonsum über einen längeren Zeitraum in Familien und Dörfern durch persönliche Interviews ermitteln. Seit vielen Jahren sammelt die WCF Daten auf den grenzübergreifenden Wildfleischmärkten von Daobly und Tarsla, diese liegen an der Grenze von der Côte d’Ivoire zu Liberia. Das Wildfleisch kommt aus Liberia und wird in der Côte d’Ivoire verkauft und konsumiert.