Wild Chimpanzee Foundation

News

April 2017

Das Team der WCF in Guinea ist stolz zu verkünden, dass die zweite Runde der Konsultationen der Bevölkerung für den vorgeschlagenen Moyen-Bafing Nationalpark im April 2017 begonnen haben. Zwei Teams von Mitarbeitern der "Office Guinéen de Parcs et Réserves" (OGUIPAR) und der WCF haben sich auf die Reise begeben innerhalb von 6 Wochen in der Region des zukünftigen Moyen-Bafing Nationalparks die Dorfbewohner zu treffen, zu sensibilisieren und den Fortschritt des Projekts zu präsentieren. Nach jeder Sitzung wird es eine Diskussionsrunde geben, so dass jeder die Möglichkeit hat, zu den verschiedenen Themen der Nationalparksgründung zu kommentieren und deren mögliche Bedenken zu diskutieren.

April 2017

Im April 2017 hatte die WCF ein Zusammentreffen der Teams aus Liberia, Guinea und der Côte d'Ivoire in unserem Büro in Abidjan. WCF President Christophe Boesch, WCF West Afrika Direktor Emmanuelle Normand und WCF Liberia Direktor Dervla Dowd waren anwesend und begrüßten Annika Hillers und Céline Devos bei der WCF.

März 2017

Interview mit Professor Christophe Boesch vom Max Planck Institut für evolutionäre Anthropologie und Dr. Fabian Leendertz vom Robert Koch Institut in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 12.03.2017 über die "Gefährliche Nähe" zwischen Menschenaffen und Menschen für Krankheitsübertragung. (PDF in Deutsch)

Februar 2017

Teilnehmer des Lehrertrainings in Tougue, Guinea vom 03.-09.11.2016

Februar 2017

Unser Team in Guinea hat die Ausbildung von Soziologen Anfang Februar erfolgreich abgeschlossen. Nun beginnt eine große sozio-ökonomische Studie rund um den neuen Moyen-Bafing Nationalpark in Guinea. Das Training wurde in Labé durchgeführt und von Colonel Sow eröffnet. Colonel Sow ist "Directeur Général Adjoint" vom Büro für Nationalparks und Naturschutzgebiete in Guinea (OGUIPAR), welches das Ministerium für Umwelt, Wasser und Wald repräsentiert, mit dem die WCF zusammen arbeitet, um den Moyen-Bafing Nationalpark zu gründen. Die ausgebildeten Soziologen werden nun mit einer 3 monatigen Feldarbeit beginnen, bei der sie die lokale Bevölkerung befragen.

Januar 2017

Neue Ökotourismus Webpage in Französisch!
www.ecotourismetai.com
Planen Sie ihre Reise in den einzigartigen Taï Nationalpark / Côte d'Ivoire!

Januar 2017

September 2016

Club P.A.N. Elternabend 2016

Wir möchten uns bei allen Spendern bedanken, dass Sie Club P.A.N. im Schuljahr 2015-2016 unterstützt haben!

Club P.A.N.hat in 5 Schulen in der Côte d’Ivoire über 260 Kinder erreicht und in Guinea in 4 Schulen über 480 Kinder kostenlose Umweltbildung vermitteln können. Alle Kinder haben an zwei Evaluierungen und 12 Unterrichtseinheiten teilgenommnen. Am Ende des Schuljahres haben sie einen Elternabend für ihr Dorf organisiert und damit über 4300 Erwachsene erreicht und für den Naturschutz sensibilisiert.

Final report Club P.A.N. 2015/2016

September 2016

Im September 2016 hat die "International Union for Conservation of Nature" (IUCN) den Westafrikanischen Schimpansen (Pan troglodytes verus) als "vom Aussterben bedroht" (CR - critically endangered) auf der Roten Liste der bedrohten Arten hochgestuft. 

http://www.iucnredlist.org/details/15935/0

Aktuelle Populationsschätzungen gehen von 18,000–65,000 Westafrikanischen Schimpansen aus (Sop et al. in prep).

Die Wildfleischjagd, der Verlust des Lebensraums und Habitatfragmentierung als Folge menschlicher Aktivitäten haben in den letzten 50 Jahren zu einer signifikanten Abnahme der Westafrikanischen Schimpansen-Population geführt. Es wird vermutet, dass diese Reduktion in den kommenden Jahren anhalten wird. Die Überlappung von Schimpansen-Lebensraum und Flächen die geeignet sind für den Anbau von Palmöl dürfte den Populationsrückgang in den kommenden Jahren noch verstärken (Wich et al. 2014), vor allem in Liberia (94,3% Überlappung) und Sierra Leone (84,2% Überlappung), diese beiden Länder bilden zusammen mit Guinea die Hochburgen für die Westlichen Schimpansen (Kormos, Humle et al. 2003, Brncic et al. 2010, Tweh et al. 2015).

Citation: Humle, T., Boesch, C., Campbell, G., Junker, J., Koops, K., Kuehl, H. & Sop, T. 2016. Pan troglodytes ssp. verus. The IUCN Red List of Threatened Species 2016: e.T15935A17989872.

September 2016

Der Regenwald Report 03/2016, das Magazin von Rettet den Regenwald e.V., präsentiert in einem Artikel die Arbeit der WCF in Liberia:

www.regenwald.org/regenwaldreport

März 2016

Jahresabschlussbericht der WCF 2015  [pdf in Englisch]   [pdf in Französisch]

Februar 2016

Wir möchten uns bei den zahlreichen Spenden für unser Umweltbildungsprojekt Club P.A.N. bedanken!

Dank Ihnen erhalten 260 Kinder aus 5 verschiedenen Schulen in der Elfenbeinküste Umweltbildung!

Im November 2015, konnten wir mit Club P.A.N.  in 3 Schulen (141 Kinder) im Westen des Taï Nationalparks beginnen (Gouléako 2, Sakré, Ziriglo) und jetzt im Februar 2016 haben wir in zwei Schulen (119 Kinder) im Osten des Parks begonnen (Petit Tieme, Adamakro).

Besonders herzlich möchten wir uns bei den deutschen Partnerschulen, dem Kepler Gymnasium Leipzig und dem Alexander von Humboldt Gymnasium Werdau bedanken, nur durch deren Spenden ist es möglich Club P.A.N. in Petit Tiémé and Adamakro durchzuführen!

Aus jeder Schule werden 15 Kinder vor und nach den 12 Unterrichtseinheiten befragt, wir können so ermitteln, wie viel sie gelernt haben und wie sich ihr Verhalten bezüglich des Umweltschutzes ändert. Am Ende der 12 Einheiten führen die Kinder an einem Elternnachmittag vor, was sie gelernt haben. Meist ist das ganze Dorf anwesend und nicht nur die Eltern.

Vielen Dank auch an das Team der "Cellule des Projets Environnementaux" (Ouattara Dabila, Hilaire Guilahoux, Gbla Georges Gnolou und Andrien Kouadio Kouakou), ohne deren Koordination dieses Projekt nicht möglich wäre!

Januar 2016

Neuer "Current Biology" Artikel wurde veröffentlicht "Chimpanzees, our cultured cousins"! (PDF in Englisch)

Januar 2016

Die Wild Chimpanzee Foundation wünscht Dir ein wunderbares neues Jahr 2016!

Dezember 2015

Neuer SPIEGEL Artikel über die Schimpansen im Taï Nationalpark (Côte d'Ivoire) und die Arbeit der WCF vom Journalisten Philip Bethge: (PDF)

https://magazin.spiegel.de/SP/2015/53/140604376/index.html

http://video.spiegel.de/flash/17/07/1637071_1024x576_H264_HQ.mp4

 

 

1. Juni 2015

Outstanding contribution institution of the year 2014

WCF wird für ihren herausragenden Einsatz für den Naturschutz in Liberia geehrt!

1. April 2015

Gewinner des "St Andrews Prize for the Environment" 2015

Der diesjährige St Andrews Umweltpreis geht an ein Mehrstufenprojekt, das sich dem Schutz der größten noch verbliebenen Population frei lebender Schimpansen widmet, die in der Region des Foutah Djallon-Bafing Flusses  in Guinea, Westafrika, beheimatet ist. Die Preisverleihung fand am 23. April 2015 an der University of St Andrews statt. Der Gewinner, Christophe Boesch von der Wild Chimpanzee Foundation und Direktor am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig, erhielt ein Preisgeld in Höhe von 100.000 US Dollar.

Download Pressemitteilung (pdf)

The St Andrews Prize

 

 

1. Januar 2015

Taï-Grebo-Sapo Waldkomplex zwischen Côte d'Ivoire und Liberia

  • Biomonitoring phase 1 in the Proposed Grebo National Park, Liberia (2014) [pdf in Englisch]
  • Community Eco-Guard: Report of the activities undertaken in and around the proposed Grebo National Park, Liberia (2014) [pdf in Englisch]
  • Report on the first steering committee meeting for the trans-boundary collaboration for the Taï-Sapo Forest Complex between Côte d'Ivoire and Liberia (March 2013) [pdf in Englisch]
  • Report on the second steering committee meeting for the trans-boundary collaboration for the Taï-Grebo-Sapo Forest Complex between Côte d'Ivoire and Liberia (June 2014) [pdf in Englisch]
  • Étude des terroirs et couloirs écologiques entre le Parc National de Taï et le Parc National de Grebo (par Frédéric Varlet, Avril 2013) [pdf in Französisch]
  • Conflict prevention and resolution in Taï National Park, Côte d’Ivoire (by Alec Crawford, March 2013) [pdf in Englisch]

1. Januar 2014

International Green Apple Environment Award

Die Wild Chimpanzee Foundation wurde mit dem "International Green Apple Environment Award for environmental best practice" ausgezeichnet. Die WCF erhielt den Silber Preis für Europa! Wir möchten uns herzlich bei der "green organisation" für diese Auszeichnung bedanken!
http://www.thegreenorganisation.info/green-apple-awards

green_apple_award.pdf

1. August 2014

Zusammentreffen für den Taï-Grebo-Sapo Waldkomplex

Die WCF hat das zweite Zusammentreffen für den Taï-Grebo-Sapo Waldkomplex im Juni 2014 in Liberia organisiert. Bericht [pdf in Englisch] [pdf in Französisch]

1. August 2014

Club P.A.N.

 

Das Club P.A.N. Schuljahr 2013/2014 ist beendet, insgesamt haben 15 Schulen an der Elfenbeinküste mit 729 Kindern teilgenommen und 4 Schulen in Guinea mit 400 Kindern. Club P.A.N. Koordinator Hilaire Guilahoux von der CPE hat den “Charles Southwick Conservation Education Commitment Award 2014” von der "International Primatological Society" gewonnen. Das Club P.A.N. Projekt hat außerdem den “Educating Africa Pan-African Awards for Entrepreneurship in Education 2013” von der “Teach A Man To Fish” Organisation gewonnen. Unseren englischen Abschlussbericht finden Sie hier: [pdf in Englisch]

fileadmin/content_files/pdfs/reports/2014_Final_report_Club_PAN_22-08-2014.pdf

 

Wir danken unseren Partnern in Guinea und der Elfenbeinküste (Bildungsministerien und CPE) und allen Sponsoren ganz herzlich: Guinea Alumina Corporation, Columbus Zoo and Aquarium, Mohamed bin Zayed Species Conservation Fund, International Primatological Society, Teach a Man to Fish, Keidanren Nature Conservation Fund, Fonds Social de Developpement, Auckland Zoo Conservation Grant, Züricher Tierschutz, Paul Schiller Stiftung, Brevard Zoo, Leipzig Zoo und Zoo am Meer Bremerhaven!


1. April 2014

Preis "Saville Foundation Pan-African Awards for Entrepreneurship in Education 2013

Die WCF bedankt sich herzlich bei dem "Teach A Man To Fish" Team für den Preis "Saville Foundation Pan-African Awards for Entrepreneurship in Education 2013" für die WCF Umweltbildungsarbeit in Côte d'Ivoire. Wir sind sehr geehrt und freuen uns über die 1000 $!

1. April 2014

Ebola Ausbruch in Guinea

Die WCF nimmt an einer gemeinsamen Mission mit dem Robert Koch Institut (RKI) und weiteren Partnern teil, um nach dem Einfluss von Ebola auf Wildtiere zu suchen. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte die Webpage des RKIs: http://www.rki.de/EN/Home/homepage_node.html

1. Dezember 2013

WCF Team in Liberia

Hier sehen Sie unser neues WCF Team in Liberia mit dem Hauptbüro in Monrovia gegründet im Oktober 2013. Die Leitung des Teams hat Dervla Dowd übernommen (zweite von links), links neben ihr steht Clement Tweh (Angestellter für das Biomonitoring), rechts neben ihr steht Samuel Cooper (Angestellter für das Biomonitoring), gefolgt von Daniel Arranaga (Assistent der Direktion) und Victor Davies (Fahrer).

10. September 2013

Abschlussbericht zu die Feierlichkeiten "33 Jahre Wissenschaft und Naturschutz für Schimpansen in der Côte d’Ivoire"

Abschlussbericht zu die Feierlichkeiten "33 Jahre Wissenschaft und Naturschutz für Schimpansen in der Côte d’Ivoire" [pdf in Französisch]

31. August 2013

Treffen: Christophe Boesch und Präsident der Côte d'Ivoire

Im Februar 2013 hatte Christophe Boesch die Ehre den Präsidenten der Côte d'Ivoire, Alassane Ouattara, zu treffen und wurde mit der Medaille "Officier de l'Ordre National" ausgezeichnet. Damit wurde sein über 30 Jahre andauernder Einsatz zum Schutz und der Erforschung der Natur in der Côte d'Ivoire geehrt.

19. April 2013

Treffen: Christophe Boesch und Sir David Attenborough

Am 19.04.2013 haben sich Christophe Boesch und Sir David Attenborough getroffen. Sie diskutierten den allgemeinen Berohungsstatus wilder Schimpansen in Afrika und insbesondere den der Taï Schimpansen. David Attenborough ist überzeugt vom Ernst der Lage und hat seine direkte Unterstützungangeboten. Er wird dieses Thema während der Veröffentlichung des Disneynature Films "Schimpansen", in der Öffentlichkeit zur Sprache bringen. Der Film läuft in Großbritannien ab dem 3. Mai und in Deutschland ab dem 9.Mai 2013.

Mehr über die Taï Schimpansen finden Sie hier:
http://www.eva.mpg.de/primat
http://www.disney.de/disneynature/filme/schimpansen/#/videos

 

 

1. April 2013

Erstes Zusammentreffen für den Waldkomplex Taï-Sapo

Die WCF hat das erste Zusammentreffen für den Waldkomplex Taï-Sapo organisiert.

Pressemitteilung: Zusammentreffen für den Taï-Sapo Waldkomplex [pdf in Egnlisch] [pdf in Französisch]

1. Februar 2012

Neues Buch erschienen!

Boesch, C., Grundmann, E., Mulhauser, B. 2011: Manifeste pour les Grands Singes. Le Savoir Suisse, Presses Polytechniques et Universitaires Romandes.

Zürcher Tierschutz lädt zu einem Gala-Dinner am 27.10.2006

Am 27. Oktober, nach der Aufführung von Janacek´s "Das schlaue Füchslein" am Züricher Opernhaus, lädt der Züricher Tierschutz zu einem Gala-Dinner zugunsten der bedrohten Populationen von wilden Schimpansen im tropischen Afrika.

Primatologen und die WCF Gründer Hedwige und Christophe Boesch sind geladene Gäste dieser Veranstaltung.

"Wir sind begeistert von diesem fantastischen Wohltätigkeits-Event zugunsten der Schimpansen und fühlen uns geehrt hier über die dramatische Situation der Schimpansen im tropischen Afrika sowohl während des Abendessens also auch am Samstag, den 28. Oktober um 19:30 Uhr in einem Zelt vor dem Opernhaus berichten zu dürfen" sagte Hedwige Boesch (Foto s. oben), Geschäftsführerin der WCF.

Im Februar 2007 wurde der fantastische Spendenerlös von SFR 30.000 an die WCF überwiesen und der gesamte WCF-Vorstand dankt dem Züricher Tischutz herzlich für diese Unterstützung.

18. Oktober 2006: In Deutschland wurde der Verein Wild Chimpanzee Foundation-Germany e.V. gegründet.

Der Verein wird zukünftig alle Projekte der WCF unterstützen, um die letzten frei lebenden Schimpansen und ihren Lebensraum, dem tropischen Regenwald, vor dem Aussterben zu bewahren.

Der gemeinnützige Verein ist im Vereinsregister unter der Nummer VR 4362:07.09.2006 registriert. Die Steuernummer lautet: 230/141/03600 K06.

Wenn Sie den Verein unterstützen möchten und somit einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der letzten Schimpansen leisten möchten, dann überweisen Sie bitte eine Spende unter genauer Angabe ihrer Adresse an:

Commerzbank Leipzig
Wild Chimpanzee Foundation-Germany-e.V.
Konto Nr: 1137272 00
BLZ 860 400 00
IBAN: DE44 8604 0000 0113 7272 00
BIC: COBADEFFXXX

Vielen Dank!